Sonntagsliteratur: Dreimal Zeitliches


wir sind imperfekt

die mehrzahl der präteritumsformen klingt in der
zweiten person singular schief in meinen ohren.
ich zöge es vor, du kehrtest in mein präsens zurück.

*****

Ein starkes Verb

Ich mag dich.
Magst du mich?
Mögen wir uns!

Wir hatten uns gemocht.
Wir mochten uns.
Wir haben uns gemocht.
Wir mögen uns.
Wir werden uns mögen.
Wir werden uns gemocht haben.

*****

Frage

Ihr begreift nicht,
was Präteritum
bedeutet.

Ihr könnt es kaum
vom Präsens
unterscheiden.

Wie werdet ihr
dann das Futur
beeinflussen?

© Wildkatze

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Sonntagsliteratur abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s